Ablauf, Lieferung, Zahlung und Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ablauf und Lieferung

Wir liefern derzeit in die Postleitzahlengebiete 13581, 13591, 13583 und 13593 sowie an weitere im Voraus vereinbarte Adressen.

Die Lieferung der Speisen erfolgt montags bis freitags zwischen 11:30 und 13:30 Uhr. Wir bemühen uns den von Ihnen im Bestellprozess angegebenen Wunschzeitraum einzuhalten. Es kann aufgrund äußerer Umstände zu Abweichungen kommen.

Unsere Wochenkarte mit täglich wechselnden Speisen aktualisieren wir immer am Mittwoch für die darauffolgende Woche. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung von Speisen und Getränken und erwarten diese bis 12 Uhr für den folgenden Tag.

Bitte beachten Sie unseren Mindestbestellwert von 8,00 EUR.

Die Lieferung erfolgt frei Haus.

Nach Absenden Ihrer Bestellung prüfen wir diese persönlich. Sie erhalten im Anschluss an die erfolgte Prüfung eine Bestellbestätigungs-E-Mail mit der Auflistung Ihrer bestellten Speisen.

Sollte sich Ihre Bestellung ändern, bitten wir Sie uns telefonisch zu kontaktieren.

Zahlung

Zahlung auf Rechung (für gewerbliche Kunden)

Wir stellen Ihnen eine Rechnung über Ihre Bestellung aus, die Sie entweder bei Lieferung der Speisen in bar zahlen oder innerhalb von 10 Werktagen durch Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto begleichen. Haben Sie Speisen für mehrere Wochentage bestellt, erfolgt die Abrechnung am letzten Liefertag einer Woche.

Zahlung via PayPal

Bei Zahlung mittels PayPal werden Sie im Bezahlprozess automatisch zu PayPal weitergeleitet. Dort können Sie sich als bestehender PayPal-Kunde mit Ihren Benutzerdaten anmelden und die Zahlung bestätigen. Falls Sie neu bei PayPal sind, können Sie die Bezahlung entweder als Gast durchführen oder aber ein PayPal-Konto eröffnen und die Zahlung bestätigen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) finden auf alle Verträge Anwendung, die zwischen Ihnen und der EventKantine Berlin, Genussboten Catering GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Daniel Lemke, Staakener Straße 53-63, 13581 Berlin, Deutschland (im Folgenden “EventKantine”) über Leistungen zustande kommen, die über www.leckerschmecker.eventkantine-berlin.de (im Folgenden „Webseite“) erbracht werden.

Die zwischen EventKantine und Ihnen getroffenen Vereinbarungen ergeben sich ausschließlich aus den vorliegenden AGB sowie der Bestellbestätigungs-E-Mail (siehe dazu unten unter BESTELLUNG, VERTRAGSSCHLUSS). Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ihnen gelten nicht. Sie finden auch dann keine Anwendung, wenn EventKantine der Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht. Die Vertragssprache ist deutsch.

Einige Regelungen der AGB haben für Sie nur dann Geltung, wenn Sie Verbraucher i.S.v. § 13 BGB oder Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist. Sie sind Verbraucher, wenn Sie Leistungen von der EventKantine zu einem Zweck in Anspruch nehmen, der weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Sie sind Unternehmer, wenn Sie bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Die EventKantine weist in dem jeweiligen Einzelfall ausdrücklich auf die eingeschränkte Geltung hin.

Lieferservice

Die EventKantine betreibt einen Lieferservice für Speisen und Getränke. Unsere Wochenkarte mit täglich wechselnden Angeboten aktualisieren wir immer am Mittwoch für die darauffolgende Woche. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung werktags bis 12 Uhr für den darauffolgenden Tag.

Registrierung

Sie können eine Bestellung nur als registrierter Kunde abgeben. Registrieren können sich nur volljährige Personen, die voll geschäftsfähig sind.

Für eine Registrierung sind folgende Pflichtangaben notwendig: E-Mail-Adresse und Passwort (im Folgenden „Zugangsdaten“). Sie versichern, dass die Zugangsdaten zutreffend sind und Sie keine Daten von Dritten verwandt haben. Sie verpflichten sich, der EventKantine Änderungen der Daten unverzüglich mitzuteilen.

Die Registrierung ist erst abgeschlossen, wenn Sie nach Erhalt einer automatisch erstellten Aufforderung, Ihr Benutzerkonto aktiviert haben.

Zugangsdaten

Die Zugangsdaten dürfen ausschließlich von Ihnen benutzt werden. Sie dürfen die Zugangsdaten nicht an Dritte weitergeben und sind verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten und sie unverzüglich zu ändern bzw. von der EventKantine ändern zu lassen, wenn Sie Kenntnis von einem Missbrauch Ihrer Zugangsdaten haben. Dies gilt auch, wenn Sie einen solchen Missbrauch nur vermuten.

Sie haften für den Missbrauch der Zugangsdaten durch Dritte, soweit Sie diesen zu vertreten haben. Dies kann dazu führen, dass Sie verpflichtet sind, Bestellungen abzunehmen und zu bezahlen, die Sie selbst nicht getätigt haben.

Bestellung, Vertragsschluss

Sie können aus der Wochenkarte der EventKantine durch Anklicken des Buttons „IN DEN WARENKORB“ Speisen auswählen und diese dadurch in einem digitalen „Warenkorb“ sammeln. Dieser Vorgang stellt kein Vertragsangebot dar. Die gewünschten Speisen werden lediglich vorgemerkt. Die im Warenkorb befindlichen Speisen können Sie über den Button „WARENKORB“ bzw. das für den Warenkorb verwendete Symbol einsehen. Über den Button „ZUR KASSE“ gelangen Sie zu einer Eingabemaske, in Sie Ihre Bestelldaten (Rechnungsadresse, Versandadresse, Zahlweise u.a.) eingeben können. In der Eingabemaske kann der Kunde auch den Lieferzeitraum auswählen und persönliche Mitteilungen an die EventKantine eintragen. Auch dieser Vorgang ist unverbindlich.

Ein verbindliches, auf Abschluss eines Vertrages über die Lieferung der Speise geben Sie erst durch Anklicken des Buttons „ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN“ ab. Vor Abgabe der Bestellung werden Ihnen der Inhalt der Bestellung (Name der Speise, Stückzahl, Preis, Versandkosten u.a.) und die von Ihnen angegebene Bestelldaten (Rechnungsadresse, Lieferadresse, Zahlweise u.a.) auf einer Übersichtsseite angezeigt. Sie können sämtliche Angaben über die auf der Übersichtsseite vorgesehenen Änderungsbuttons korrigieren.

Nach Eingang der Bestellung erhält der Kunde von der EventKantine eine automatisch generierte E-Mail, die den Eingang der Bestellung und deren Inhalt bestätigt (im Folgenden „Eingangsbestätigung“). Diese Eingangsbestätigung stellt keine Vertragsannahme dar. Ein Vertragsschluss kommt erst durch die Zusendung einer Bestellbestätigungs-E-Mail zustande, die eine Auflistung Ihrer bestellten Speisen enthält. Die Eingangsbestätigung wird von der EventKantine gespeichert, ist für Sie auf der Webseite jedoch nicht noch einmal einsehbar und abrufbar.

Preise, Mindestbestellwert

Die Preise der Speisen ergeben sich aus der Angebotsdarstellung. Es handelt sich um Bruttopreise einschließlich der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Versandkosten sind nicht enthalten.

Die Versandkosten werden gesondert berechnet. Eine Übersicht der Versandkosten ist über einen in die Angebotsdarstellung eingebundenen Link abrufbar.

Der Gesamtpreis der Bestellung einschließlich der Mehrwertsteuer und der Versandkosten wird dem Kunden auf einer Übersichtsseite angezeigt, bevor er die Bestellung abgibt.

Bitte beachten Sie unseren Mindestbestellwert von 8,00 EUR.

Zahlung

Wir stellen Ihnen eine Rechnung über Ihre Bestellung aus, die Sie entweder bei Lieferung der Speisen in bar zahlen oder innerhalb von 10 Werktagen durch Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto begleichen. Haben Sie Speisen für mehrere Wochentage bestellt, erfolgt die Abrechnung am letzten Liefertag einer Woche.

Bei Zahlung mittels PayPal werden Sie im Bezahlprozess automatisch zu PayPal weitergeleitet. Dort können Sie sich als bestehender PayPal-Kunde mit Ihren Benutzerdaten anmelden und die Zahlung bestätigen. Falls Sie neu bei PayPal sind, können Sie die Bezahlung entweder als Gast durchführen oder aber ein PayPal-Konto eröffnen und die Zahlung bestätigen.

Kommen Sie in Zahlungsverzug, ist die EventKantine berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9 %-Punkten über dem Basiszinssatz geltend zu machen, es sei denn Sie sind Verbraucher. In diesem Fall betragen die Verzugszinsen 5 %-Punkte über dem Basiszinssatz. Die EventKantine behält sich den Nachweis eines höheren Schadens vor.

Gegenüber der Zahlungsforderung der EventKantine dürfen Sie nur mit von der EventKantine unbestrittenen oder gegen die EventKantine rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Ein Zurückbehaltungsrecht dürfen Sie nur ausüben, wenn Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Lieferbedingungen

Wir liefern derzeit in die Postleitzahlengebiete 13581, 13591, 13583 und 13593 sowie an weitere im Voraus vereinbarte Adressen.

Die Lieferung der Speisen erfolgt montags bis freitags zwischen 11:30 und 13:30 Uhr. Wir bemühen uns den von Ihnen im Bestellprozess angegebenen Wunschzeitraum einzuhalten. Es kann aufgrund äußerer Umstände zu Abweichungen kommen.

Änderungen / Widerruf der Bestelllung

Sollte sich Ihre Bestellung im Verlauf der Lieferwoche ändern, bitten wir Sie uns telefonisch zu kontaktieren.

Gewährleistung

Die EventKantine übernimmt keine Gewähr für die Funktionstüchtigkeit Ihres Internetzugangs zu dieser Webseite. Technische Störungen, die im Verantwortungsbereich der EventKantine liegen, werden – soweit zumutbar und (technisch) möglich – unverzüglich beseitigt.

Haftungsbeschränkung

Die EventKantine haftet für Schäden unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von der EventKantine, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht. Für fahrlässiges Verhalten haftet die EventKantine nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung für die Erreichung des Vertrages zweckwesentlich ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht), soweit die EventKantine nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise mit den verursachten Schäden rechnen musste. Im Übrigen ist die Haftung von der EventKantine – auch für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen – ausgeschlossen.

Die in Absatz 1 vorgesehenen Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Gesundheit oder Körper, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes sowie für arglistig verschwiegene Mängel. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Etwaige gesetzliche Haftungsprivilegierungen zugunsten der EventKantine, z.B. nach §§ 7 – 10 TMG bleiben unberührt.

Datenschutz

Die EventKantine erhebt und speichert von Ihnen die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten. Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten beachtet die EventKantine die gesetzlichen Bestimmungen. Nähere Informationen ergeben sich aus unseren Datenschutzbestimmungen, die in der jeweils gültigen Fassung unter https://leckerschmecker.eventkantine-berlin.de/impressum/ abrufbar sind.

Urheberrechte

Texte, Bilder und Grafiken der Webseite unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderen Schutzgesetzen, soweit nicht anders angegeben. Die Wiedergabe, Vervielfältigung oder sonstige Verbreitung der Inhalte der Webseite bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch die EventKantine.

Änderungen der AGB

Die EventKantine ist jederzeit berechtigt, Änderungen der AGB vorzunehmen, sofern nicht wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses (insbesondere Art und Umfang, Laufzeit, Kündigung) umfasst sind. Die geänderten Bedingungen werden Ihnen in Textform mindestens sechs Wochen vor Inkrafttreten bekanntgegeben. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn Sie diesen nicht innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung widersprechen. Bei Ausübung des Widerspruchsrechts werden die Änderungen nicht Vertragsbestandteil und der Vertrag wird unverändert fortgesetzt. Das Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.

Anwendbares Recht

Auf die AGB und die zwischen Ihnen und der EventKantine bestehende Vertragsbeziehung findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des deutschen-internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Änderungen der AGB

Änderungen und Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Textform.

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht.

Sind Sie Kaufmann, wird als Gerichtsstand für alle zwischen den Parteien erwachsenden Streitigkeiten Berlin vereinbart. Für den Fall, dass die Streitigkeit in die sachliche Zuständigkeit der Amtsgerichte fällt, ist das Amtsgericht Berlin-Mitte zuständig.

Die EventKantine ist berechtigt, die aus dem Vertrag mit Ihnen bestehenden Rechte und Pflichten ganz oder teilweise auf ein anderes Unternehmen zu übertragen. Sollte eine Übertragung stattfinden, werden Sie darüber eine Mitteilung erhalten, in der auch eine Frist für das Löschen Ihres Benutzerkontos angegeben ist, falls sie mit der Übertragung nicht einverstanden sind.